Arbeitstitel

19:08 0 Comments



Ich liebe Zeichnen - und ich hasse Farben.
Mit Bleistift arbeiten bedeutet für mich, immer eine Möglichkeit zu haben, alles rückgängig zu machen, eine Möglichkeit, die man mit Farben meistens nicht hat. Und das mag ich gar nicht. Es fällt mir zu leicht, ein Bild komplett zu versauen, und genau deswegen vermeide ich das farbige Malen so gut es geht.
Und wäre da nicht meine Mama mit ihrer riesigen Sammlung an Acrylfarben, Pinseln und Leinwänden, hätte ich wahrscheinlich auch weiterhin einen grooooßen Bogen darum gemacht.
Aber hey, wenn man es umsonst ausprobieren kann - wer sagt da schon nein.

Bevor man mit Acryl arbeitet, sollte man sich gut vorbereiten, leider hat es nämlich eine große Schattenseite: Einmal auf der Kleidung oder dem Teppichboden geht es so gut wie nie wieder raus.
Also auf in das älteste, löchrigste Tshirt und ran an die Arbeit!

Hier eine kleine Checkliste:


  • Wenn ihr gerade anfangt mit Acryl zu arbeiten, dann legt euch erstmal die Grundtöne zu. Einfach an den Farben des Regenbogens orientieren - und nichtmal die braucht ihr alle. Acrylfarben kann man lange verwenden, da sie auch verdünnt noch eine gute Deckkraft haben und sich wunderbar mischen lassen. An dieser Stelle  ein Tipp: Versucht am Besten, gleich auf dem Bild zu mischen. Meistens ergibt das sehr schöne Effekte. Was aber auf jeden Fall in eurem Besitz sein sollte: Weiß. 

  • Eigentlich kann man alle möglichen Pinsel o.ä. verwenden. Wichtig hierbei ist nur, dass alles nach dem Benutzen wieder gründlich ausgewaschen werden sollte, denn ist die Acrylfarbe einmal getrocknet ist sie nur sehr schwer wieder zu entfernen.

  • Arbeitet grundsätzlich von hell nach dunkel. Zwar deckt Acryl besser als zum Beispiel Wasserfarbe, aber komplett eben auch nicht. Deswegen ist auch zu empfehlen keine Skizze auf der Leinwand selber zu machen, und wenn doch möglichst fein. 

  • Acrylfarbe trocknet vergleichsweise schnell, mischt man also direkt auf dem Bild gilt es, in einem ordentlichen Tempo zu arbeiten. 



eine Bleistiftskizze meines Vorhabens


Acrylfarbe ist unglaublich farbintensiv - macht euch das zu Nutzen!





Ich habe leider noch kein Bild von dem fertigen Gemälde gemacht, vielleicht füg ich das aber noch nachträglich hinzu. Insgesamt macht mir das Arbeiten mit Acrylfarbe unglaublich viel Spaß und ich hoffe, demnächst mal wieder Zeit zu finden diesem Hobby nachzugehen.

Traumhaften Tag euch noch ♥

0 Kommentare: